Schikane gegen Belper Familienbetrieb: BDS ist entsetzt über die gewerbefeindliche Politik

Seit über 15 Jahren bedient das bei der Bevölkerung beliebte „Vreni’s Viehweid Lädeli“ aus Belp ihre Kundschaft. Nun soll das Geschäft auf Weisung der Gemeinde ihre Ladenöffnungszeiten massiv einschränken – gleichzeitig bewilligen die Behörden in unmittelbarer Nähe zwei Tankstellen mit je einem grossen Shop. Der BDS Kanton Bern wird sich gegen diese wirtschaftsfeindliche Politik zur Wehr setzen.

„Vreni’s Viehweid Lädeli“ in Belp existiert bereits seit Jahrzehnten. Seit über 15 Jahren hat der Laden am Wochenende jeweils bis 21.00 Uhr für ihre Kundschaft geöffnet. Dies kommt auch vielen Flugpassagieren des benachbarten Flugplatzes Bern-Belp zugute, welche mit ihren Einkäufen den lokalen Gewerbebetrieb unterstützen und Arbeitsplätze im Dorf erhalten. Umso unverständlicher ist nun das Verhalten der Gemeinde Belp: Sie will, dass der beliebte Laden am Samstag bereits um 17.00 Uhr und am Sonntag um 18.00 Uhr schliesst. Während man dadurch einen langjährigen Familienbetrieb schikaniert, bewilligt man 200 Meter vom Laden entfernt zwei Tankstellen mit je einem grossen Shop. Die verkürzten Öffnungszeiten für Vreni’s Viehweid Lädeli haben zur Folge, dass der Familienbetrieb nicht mehr konkurrenzfähig und dadurch akut gefährdet ist. Hinzu kommt, dass die Tankstellen-Shops bis mindestens 22.00 Uhr geöffnet haben werden. Welches Ziel verfolgen die Behörden also mit ihrer offenbaren Ungleichbehandlung?

Der Bund der Steuerzahler (BDS) Kanton Bern ist entsetzt über die gewerbefeindliche Politik der Belper Gemeindebehörden. Sie schikanieren damit ein erfolgreiches Kleinunternehmen und gefährden dadurch leichtsinnig Arbeitsplätze. Das Lädeli-Team hat nun eine Petition gegen die kürzeren Öffnungszeiten am Wochenende gestartet und allein im Geschäft über 2‘000 Unterschriften gesammelt. Der BDS Kanton Bern unterstützt die Petition ebenfalls und hält sich vor, auf rechtlichem Wege gegen den schikanierenden Entscheid der Belper Behörden vorzugehen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.